1-tägiges Seminar BR-Wahl – vereinfachtes Wahlverfahren –

Fachseminar für Wahlvorstände nach § 20 Abs.3 BetrVG und Betriebsratsmitglieder nach § 37 Abs. 6 BetrVG
vereinfachtes Wahlverfahren

In kleineren Betrieben mit in der Regel 5 bis 50 wahlberechtigten Arbeitnehmern ist der Betriebsrat in einem vereinfachten Wahlverfahren (§ 14a BetrVG) zu wählen. Das vereinfachte Wahlverfahren kann in Betrieben mit 51 bis 100 wahlberechtigten Arbeitnehmern ebenfalls angewandt werden, wenn der Arbeitgeber und der Wahlvorstand diese Wahlvariante vereinbaren.

Das Seminar informiert ausführlich anhand konkreter Unterlagen und Checklisten über Aufgaben des Wahlvorstands im vereinfachten Wahlverfahren und die Details der Wahldurchführung. Das Seminar vermittelt die Grundlagen, die Wahl nach einem exakten Zeitplan entsprechend den rechtlichen Vorschriften des Betriebsverfassungsgesetzes und der Wahlordnung durchzuführen und dabei Fallen und Fehler zu vermeiden.

Das eintägige Seminar ist für Wahlvorstände konzipiert, die bereits Erfahrungen mit den Wahlverfahren als Wahlvorstand gemacht haben und ihr Wissen für die nächste Wahl auffrischen wollen bzw. für die eine kompakte Darstellung des Ablaufs der BR-Wahl zur Durchführung der eigenen Wahl ausreicht.

Themenübersicht:

  • Bestellung und Aufgaben des Wahlvorstands, u.a.
    • vereinfachtes Wahlverfahren
    • als einstufiges Wahlverfahren
    • als zweistufiges Wahlverfahren
    • Geschäftsführung des Wahlvorstandes
    • Kündigungsschutz Wahlvorstand und Wahlbewerber
  • Wo wird gewählt? Der Betriebsbegriff (§ 1, § 3, § 4)
    •  Unternehmen, Betrieb, Betriebsteil, Kleinstbetriebe
    •  Gemeinsamer Betrieb, BR Zuständigkeit
  • Was ist zu tun? Der Zeitplan der Wahl
    • Aktivitäten und Fristen u.a.
    • Das Wahlausschreiben – BR Größe etc.
    • Wahlversammlung - Wahl des BR
  • Wer wählt wen? Wahlberechtigung und Wählbarkeit
    • Aktives und passives Wahlrecht
    • Leitende Angestellte
    • Die Wählerliste
    • Einsprüche gegen die Wählerliste
  • Wahldurchführung
    • Wahlvorschläge
    • Wahlversammlung – BR-Wahl
    • Nachträgliche Stimmabgabe
    • Stimmenauszählung
    • Aushang des Wahlergebnisses
    • Niederschrift des Wahlergebnisses
    • Konstituierung des neuen Betriebsrates
  • Schutz der Wahl
    • Wahlbehinderung, Wahlbeeinflussung
    • Mögliche Gründe für Wahlanfechtung
    • Mögliche Gründe für die Nichtigkeit der Wahl

Termin

15.  Januar 2018 im Intercity Hotel Göttingen

Durchführung

Ulrich Wabra (Berater für Betriebsräte - Dipl. Sozialwirt)

Seminargebühr

200 Euro (zzgl. MwSt.) pro Person
(mit ausführlichen Tagungsunterlagen und Protokoll)

Hotelkosten
Tagungspauschale 60 Euro (inkl. MwSt.)

Online anmelden

Seminar Anmeldeformular hier...

Weitere nützliche Infos

Seminarausschreibung 1 Tag im PDF-Format

Seminarausschreibung intern im PDF-Format

Zum Inhouse-Bereich