Übertragung von Kompetenzen des Betriebsrates auf AN Gruppen

Inhalt

„In Betrieben mit mehr als 100 Arbeitnehmern kann der Betriebsrat mit der Mehrheit der Stimmen seiner Mitglieder bestimmte Aufgaben auf Arbeitsgruppen übertragen; §28a BetrVG“
Mit der Möglichkeiten des §28a BetrVG haben Betriebsräte ein Instrument, die Selbstständigkeit von AN Gruppen zu verbessern und Mitarbeiter direkt an der Gestaltung der Arbeitsbedingungen zu beteiligen.
Gefördert und gefordert wird eine stärkere Einbeziehung der Mitarbeiter bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen gleichzeitig durch die zunehmende Digitalisierung von Arbeitsprozessen, die als Wirtschaft 4.0 oder Arbeit 4.0 bezeichnet wird.
Das Seminar informiert ausführlich über die Möglichkeiten des §28a BetrVG und zeigt die Chancen und die Risiken auf, die mit der Übertragung von BR Kompetenzen auf Mitarbeiter verbunden sind.
Anhand von konkreten Gestaltungsaufgaben wird den Teilnehmern vermittelt, wie konkret Betriebsvereinbarungen zur Kompetenzübertragungen gestaltet werden müssen.

Bei dem Seminar haben die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, speziell ihre eigenen BR-Projekte zu bearbeiten und spezifische betriebliche Gestaltungsmodelle zu entwickeln.

Seminarthemen

• Arbeit 4.0 – und die Beteiligung der Mitarbeiter an der Gestaltung der Arbeitsbedingungen
• Trends und Entwicklungen
• Arbeitnehmer im System Arbeit 4.0
• Konzepte der Mitarbeiterbeteiligung

• Die Übertragung von BR Kompetenzen
• §28a BetrVG Möglichkeiten und Grenzen
• Definition einer AN Gruppe i.S. des §28a BetrVG
• Bestimmung der Aufgaben
• Bestimmung der Kompetenzen
• Chancen und die Risiken – Bewertungen

• Betriebsvereinbarungen
• §28a BetrVG Möglichkeiten und Grenzen
• Was sollte in einer BV geregelt werden?
• Wie sollten einzelne Themen geregelt werden?
• Erprobung – und Rückholbarkeit
• Durchsetzbarkeit

• Beispiele für konkret Aufgaben, die von AN Gruppen übernommen werden können
• Gruppenarbeit
• Arbeitszeitgestaltung
• Weiterbildung
• Und weitere Themen

• Entwicklung eigener Konzepte
• Bestimmung der Themen
• Bestimmung der Aufgaben
• Bestimmung der Kompetenzen
• Entwicklung eigener BV Konzepte

Termin:

  • 4. - 6. Juni 2018 Volpriehausen

Durchführung:

Dr. Thomas Hardwig (Soziologe, Unternehmensberater)

Seminargebühr:

580 Euro + MwSt.
pro Person (mit ausführlichen Tagungsunterlagen und Protokoll)

Hotelkosten (Hotelinfo):
400 Euro incl. MwSt.
Tagungspauschale für Unterkunft (EZ) und Verpflegung

Online anmelden
Seminar Anmeldeformular hier...